H - Haidt bis Herrnhuter

    -

    H - Haidt bis Herrnhuter

    Haidt, Johann Valentin (1700 - 1780)


    Johann Valentin Haidt war ein Mitglied der Herrnhuter Brüdergemeine und Maler. Zu seinen bekanntesten Werken gehört das „Erstlingsbild“. Er wurde in Danzig geboren, wo er zum Goldschmied ausgebildet werden sollte. In London ließ er sich nieder und begann sich mit Malerei zu beschäftigen. Dort kam er außerdem in Berührung mit der Herrnhuter Brudergemeine. Im Kontakt mit dieser fand er seine religiöse Erfüllung, er malte zahlreiche Portraits von Mitgliedern der Brüdergemeine und weitere religiöse Szenen. Haidts Werke zeigen Schwankungen in ihrer Qualität. Szenen, wie auch das Erstlingsbild, sind meist aus einzelnen Portraits zusammengesetzt.

    Herrnhuter


    Der Name „Herrnhuter“ geht auf die Gründung der Glaubensgemeinschaft auf dem Gut des Grafens Zinzendorf im Jahr 1722 zurück. Wegen ihrer religiösen Ausrichtung wurden die Anhänger der Böhmischen Brüder verfolgt. Zinzendorf nahm die Verfolgten auf seinem Gut auf, wo sie sich so sicher wie unter dem Hut des Herrn fühlten. Daraufhin nannte sich die Gemeinschaft „Herrnhuter“.

    Herrnhuter Sterne


    Die sogenannten „Herrnhuter Sterne“ sind spezielle geometrische Figuren, die typischerweise 24 oder 25 Zacken haben. Sie gelten als Vorgänger aller Weihnachtssterne.

    Die erste Figur wurde vom 4. bis zum 6. Januar – dem Dreikönigsfest – in einem Jungeninternat aufgehängt und symbolisierte den Stern von Bethlehem. In der Bibel wurden die drei Heiligen Könige durch den Stern von Bethlehem zu dem neugeborenen Christus geführt. Ursprünglich wurde die Figur von einem Mathematiklehrer, der durch ihn seinen Schülern ein besseres geometrisches Verhältnis zu vermitteln. Außerdem war eine Idee, durch dieses Symbol die Kinder über die Trennung von ihren Eltern hinweg zu trösten. Denn Herrnhuter Missionare schickten ihre Kinder während ihrer Missionsreisen auf Internate. Seitdem bastelten die Kinder im Internat am ersten Advent diese Weihnachtssterne und brachten diese Tradition in ihre Familien. Die 1925 gegründete „Stern-Gesellschaft mbH Herrnhut“ produziert heute 600.000 Sterne pro Jahr.

    Lexikon - Schnellnavigation


    A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

    Zur Hauptseite