L - Lex Regia

    -

    L - Lex Regia

    Lex Regia


    Das sog. Lex Regia, das dänische Königsgesetz, wurde 1665 von Frederik III. unterzeichnet und beinhaltet in 40 Abschnitten die Ausformung des dänischen Absolutismus. Es festigte das Souveränitätsgesetz von 1661 und verankerte den Absolutismus in der dänischen Verfassung. In ihm wurde die Erbmonarchie inklusive weiblicher Nachkommen, das Gottesgnadentum, sowie die Entmachtung des Adels festgeschrieben.

    Lexikon - Schnellnavigation


    A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

    Zur Hauptseite